Kürbis Brokkoli Hackfleisch Quiche

by C.H.
0 comment

Vor kurzem waren wir wieder auf dem alljährlichen Kürbisfest auf dem Buchholzhof. Obwohl wir das Fest schon seit einigen Jahren besuchen, ist es immer wieder aufregend und beeindruckend. Die Kürbisse werden dort mit einem riesen Aufwand und beherzter Leidenschaft aufgebahrt und schmücken den halben Hof mit den tollen Farben. Neben diesen Kinder Attraktionen gibt es auch immer was Leckeres zu essen. Angesteckt von der tollen Atmosphäre haben wir dann zu hause eine leckere Quiche aus einem der Kürbisse gebacken. Es ist faszinierend wie flexibel sich Kürbis verarbeiten lässt und immer einen tollen Geschmack abgibt.

Zur Zutatenliste für eine Form mit Ø28cm:

  • Quiche-/Tarteteig aus dem Kühlregal Ø28cm
  • ½ Hokkaido Kürbis
  • ½ Brokkoli
  • 350g Bio Hackfleisch
  • 1x Dose Polpa
  • Rosamarin, Thymian
  • Curry, Ras el-Hanout, Salz, Pfeffer, Zucker, Paprikapulver
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Paniermehl

Zur Zubereitung:

  1. Das Hackfleisch in Öl anbraten, die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und zufügen, salzen und pfeffern.
  2. In der Zeit den Kürbis putzen, säubern und in kleine Stücke schneiden. Vom Brokkoli Kopf kleine Röschen entfernen und kurz blanchieren.
  3. Das Hackfleisch aus der Pfanne nehmen und dann den Kürbis in Butter kurz anbraten. Mit Curry, Paprika, Ras el-Hanout, Salz und Pfeffer würzen. Das Hackfleisch wieder zufügen sowie die Brokkoli Röschen.
  4. Nun das Tomatenfleisch zufügen und kurz aufkochen lassen. Bei Bedarf eine Prise Zucker zufügen.
  5. Die Maße etwas abkühlen lassen, in der Zwischenzeit die Quiche Form einfetten und mit Paniermehl ausstreuen.
  6. Den Quiche Teig aus der Packung nehmen und in die Form drücken. Den überlappenden Rand abschneiden oder später auf die Masse drücken. Nun die Masse einfügen und gleichmäßig verteilen.
  7. Nun noch etwas Öl darauf verteilen und in den vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen.

Ich hatte vergessen, die form abzudecken, daher ist die Masse etwas trocken geworden, aber aus Fehlern lernt man ja oder gibt sie als Tipp weiter 😉

Guten Appetit und viel Spaß beim nachmachen…

Liebe Grüße,

euer Christian

© Christian Heinen

You may also like

Leave a Comment

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy