Gnocchi mit Kürbissauce, Spinat und Maronen

by C.H.
0 kommentieren

Ein Rezept zur Blogger Themenwoche „Kürbis“


Diese Woche hat die liebe Ebru von https://www.instagram.com/zuckerfrei_mit_la.lelu/ zur Themenwoche „Kürbis“ aufgerufen und ich darf mit 4 weiteren lieben Bloggerinnen und Bloggern, leckere Rezepte und Gerichte vorstellen. Heute bin ich an der Reihe und habe Gnocchi mit Kürbissauce zubereitet.

Ich liebe Kürbis und freue mich jedes Jahr aufs neue, wenn man wieder sowohl die Klassiker aber auch kreative Rezepte mit Kürbis zubereiten kann. Denn Kürbis ist so flexibel einsetzbar und schmeckt nicht nur zu deftigen Gerichten, sondern auch im Dessert verarbeitet oder sogar im Kuchen bzw. in der Tarte.

Schaut doch dazu einfach bei den anderen Bloggern mal rein, was dort gezaubert wurde…

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Liebe Grüße,

euer Christian

Gnocchi mit Kürbissauce, Spinat und Maronen

Ein Rezept zur Blogger Themenwoche „Kürbis“ Diese Woche hat die liebe Ebru von https://www.instagram.com/zuckerfrei_mit_la.lelu/ zur Themenwoche „Kürbis“ aufgerufen und ich darf mit 4… Vegetarisch/Vegan Kürbis, Kokosmilch, Spinat, Maronen, Gnocchi, European Druck mich
Menge/Personenanzahl: 2 Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 1 abstimmen )

Zutaten

  • 500g Kürbis (im Ofen gegart vom Vortag)
  • 1 EL Mandelmus
  • 200ml Kokosmilch
  • 1 Schuss Orangensaft
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl, Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Je 1 Prise Bockshornklee, Kurkuma, Koriander, Ingwer, Zimt, Chili
  • 100g frischer Spinat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 200g Maronen (vakuumiert, vorgegart)
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 400g Gnocchi
  • Butter, Rapsöl

Zubereitung

Den Kürbis am Vortag putzen, säubern, abbrausen und ggf. hornige Stellen abschneiden.

(Die Schale des Hokkaido kann man bedenkenlos mitessen)

Den Kürbis halbieren, das Innere entfernen und den Kürbis in Spalten schneiden.

Diesen mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und je 1 Prise Bockshornklee, Kurkuma, Koriander, Ingwer, Zimt, Chili sowie Olivenöl würzen.

Alles gut vermengen und die Spalten dann auf einem Backblech verteilen und für ca. 30 Minuten bei 180 Grad in den Ofen geben. Die Spalten dann auskühlen lassen und beiseite Stellen.

Für die Sauce, die Zwiebel mit dem Knoblauch anschwitzen. Die Kokosmilch zugießen und

einmal kurz aufkochen lassen, die Hitze reduzieren.

In der Zeit den Kürbis mit einem Stich Butter pürieren und löffelweise in die Kokosmilch geben.

Mandelmus und Orangensaft zugeben, verrühren und weiter einköcheln lassen, bis eine sämige Konsistenz entsteht.

Mit den Gewürzen würzen und bis zum Servieren warmhalten.

Die Gnocchi kurz in kochendem Salzwasser geben, abschrecken und mit einer Schaumkelle in eine Pfanne mit heißer Butter, Rapsöl und Salbei geben und alles anbraten, bis die Gnocchi goldbraun sind.

In einer anderen Pfanne die Zwiebel und den Knoblauch mit Butter und Rapsöl anbraten, den Spinat hinzufügen und bei schwacher Hitze garen.

0 kommentieren
0

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Diese Webseite verwendet Cookies Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Akzeptieren Ältere Beiträge

Datenschutz & Cookie Richtlinien