Pizzateig selber machen – mit und ohne Maschine

by C.H.
0 kommentieren

Rucola Tomaten Pizza – mit oder ohne Parmaschinken

Gestern habe ich euch in der Story bereits den Teig gezeigt und heute ist es dann endlich soweit. Die Pizza kommt gerade aus dem Ofen. Ich finde am Ende wird man immer für seine Mühe ausreichend belohnt und erhält eine wunderbar leckere frische Pizza.

Pizza teig selber gemacht

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen…

Liebe Grüße,

euer Christian

© herdmitherz

Rucola Tomaten Pizza – mit oder ohne Parmaschinken

Rucola Tomaten Pizza – mit oder ohne Parmaschinken Gestern habe ich euch in der Story bereits den Teig gezeigt und heute ist es… Vegetarisch/Vegan pizza, teig, rucola, italienisch, backen European Druck mich
Menge/Personenanzahl: 2-4 Personen Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 1 abstimmen )

Zutaten

  • 500g Mehl (Tipo 00 oder Typ550)
  • ½ Paket Trockenhefe
  • 300ml Wasser (Zimmertemperatur, nicht wärmer)
  • 10g Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • etwas Zucker
  • Für den Belag
  • 1 Dose passierte Tomaten oder Eiertomaten
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl, Zucker, Oregano
  • Rucola
  • Parmaschinken
  • Tomaten
  • Parmesan
  • Büffelmozzarella

Zubereitung

Teil 1 – die Vorbereitung

Ohne Maschine
Wasser mit Zucker verrühren und die Hefe einrühren. Kurz (10 Minuten) gehen lassen.
Mehl mit Salz vermengen und verrühren.
Eine Mulde graben und das Hefe Wasser sowie etwas Olivenöl nach und nach zufügen und von innen nach außen vermengen.
Den Teig nun ca. 10 Minuten kneten, bis ein homogener, geschmeidiger Teig entsteht und sich leicht von der Arbeitsplatte lösen lässt.
Sobald ein geschmeidiger Teig entstanden ist, diesen in vier Portionen teilen und jeweils zu Kugeln formen.
Den Teig in einer Schüssel an einem warmen Ort nun mind. 1 Stunde gehen lassen, besser aber sogar über Nacht (in dem Fall aber nicht warm halten, sondern im Kühlschrank lagern).

Mit Maschine
Wasser mit Zucker verrühren und die Hefe einrühren. Kurz gehen lassen.
Mehl in die Küchenmaschine geben und Salz dazu geben. Mit dem Knethaken kurz verrühren lassen.
Nun das Hefe Wasser sowie etwas Olivenöl nach und nach zufügen und 10 Minuten durchrühren bzw. kneten lassen.
Sobald ein geschmeidiger Teig entstanden ist, diesen herausnehmen, in vier Portionen teilen und jeweils zu Kugeln formen.
Die Kugeln mit Olivenöl einreiben und an einem warmen Ort gehen lassen. Nach mind. 1 Stunde kann er verwendet werden, jedoch wird der Teig umso besser, je länger er geht - also über Nacht ist perfekt.
(in dem Fall aber nicht warm halten, sondern im Kühlschrank lagern)

Teil 2 – das Finish

Jede Kugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche auskneten und zu einer runden Pizza formen.
Den Ofen auf die höchst mögliche Temperatur vorheizen, am besten einen Pizzastein verwenden und diesen ganz unten auf einem Rost einschieben, oder sogar auf den Boden des Ofens legen.
Die Tomatensauce würzen und auf dem Teig verteilen, etwas Platz am Rand lassen.
Nach Belieben die Pizza belegen und ab in den Ofen, für ca. 5 max. 10 Minuten.
Den Rucola allerdings erst nachher oder zum Ende der Garzeit auf die Pizza geben.

0 kommentieren
0

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Diese Webseite verwendet Cookies Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Akzeptieren Ältere Beiträge

Datenschutz & Cookie Richtlinien