New York Cheesecake mit selbst gemachter Karamell Sauce

by C.H.
0 kommentieren

Heute ist der „World Baking Day“. Um den Tag entsprechend zu feiern und würdigen, habe ich einen New York Cheesecake gebacken. Eine leckere, selbst gemachte Karamellsauce als Topping darf da natürlich auch nicht fehlen.

Käsekuchen kann man auch gut bei etwas geringerer Temperatur ausbacken, d.h. ihr könnt ihn bei 160 Grad noch gut backen. Die Backzeit hängt davon ab, wie ihr den Kuchen gerne haben wollt. Mindestens 45 Minuten sollten es aber sein. Dann ist er noch cremig. Wer es fester mag, sollte dann auch mit der Stäbchenprobe arbeiten.

käsekuchen amerikanisch

Durch die geringe Temperatur geht er auch gleichmäßig auf und bricht nicht so schnell. Zudem ist es noch wichtig, dass der Kuchen später in der Form im ausgeschalteten Backofen mit offener Tür in Ruhe abkühlen kann.

Am besten ihr gebt ihn dann noch nach dem Abkühlen über Nacht in den Kühlschrank.

Also, viel Spaß beim Nachbacken und Guten Appetit.

Liebe Grüße,

euer Christian

© herdmitherz

New York Cheesecake mit Karamellsauce

Heute ist der „World Baking Day“. Um den Tag entsprechend zu feiern und würdigen, habe ich einen New York Cheesecake gebacken. Eine leckere,… Süße Speisen und Dessert new york cheesecake, käsekuchen, karamellsauce, karamell, soße, selbstgemacht European Druck mich
Menge/Personenanzahl: 1 Kuchen Springform 26Ø Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 5.0/5
( 1 abstimmen )

Zutaten

  • Für den Boden:
  • 300g Haferkekse (Hobbits)
  • 20g Zucker
  • 100g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Für die Füllung:
  • 700g Doppelrahm Frischkäse
  • 200g Creme double
  • 100g Quark
  • 4 Eier
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • Zitronensaft
  • Bei Bedarf einen Schuss Milch
  • 1-2 EL Mehl
  • 200g Zucker
  • Für die Karamellsauce
  • 200 Zucker
  • 1 EL Wasser
  • 100g Butter
  • 120ml Sahne

Zubereitung

Die Haferkekse in einer Schüssel zerkleinern und mit der flüssigen Butter, dem Zucker und Salz mischen.

Eine runde Backform mit Butter einfetten und Backpapier auslegen. Den Boden nun mit der Keksmasse füllen und glattstreichen. Dann mit Hilfe eines festen Gegenstandes festdrücken.

Den Boden nun 5-10 Minuten bei 180 Grad backen und abkühlen lassen.

Wichtig ist, dass alle Zutaten eine ähnlich gleiche Temperatur aufweisen.

Den Frischkäse mit dem Quark und Creme Double und etwas Milch glattrühren und das Mehl sowie den Zucker, Zitronensaft und die Vanillepaste zufügen.

Wichtig ist auch, dass ihr die Masse nicht zu doll aufschlagt, besonders wenn die Eier dazu kommen. Ansonsten kommt unnötig Luft unter die Masse und ihr habt später „Käselöcher“.

Die Masse nun in die Form, auf den abgekühlten Keksboden geben.

Den Käsekuchen nun ca. 45 Minuten bei 160 Grad backen.

 

0 kommentieren
0

You may also like

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Webseite verwendet Cookies Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Akzeptieren Ältere Beiträge

Datenschutz & Cookie Richtlinien